Waschmaschine zieht Wasser bis sie überläuft – gelöst

Unsere Waschmaschine (AEG Lavamat 5460 DFL) zog eines Tages nach Programmbeginn so viel Wasser, dass sie überlief. Stoppen ließ sich das Ganze nur durch Abschalten der Maschine und nachfolgendes Abpumpen des Wassers.

Eine schnelle Internetrecherche brachte verschiedene dramatische Diagnosen zutage (Elektronik kaputt, Schwimmerschalter kaputt, Schwimmerschalter mit Schmutz zugesetzt (für Laien unerreichbar).

Umso mehr habe ich mich gefreut, durch eigenes Nachschauen und ohne große Technikkenntnisse eine Lösung zu finden, mit der zumindest unsere Maschine wieder repariert werden konnte.

Vorab, was man auf keinen Fall machen sollte:
Einfach unbedacht die Tür zu öffnen versuchen.
Denn dann strömt das gesamte Wasser aus der Trommel auf einen Schlag heraus. Ich hatte eigentlich gedacht, dass es nicht möglich sei, die Trommeltür zu öffnen, solange sich Wasser in der Maschine befindet…

Dabei hatte ich noch das Glück, dass unsere Maschine in einem Keller mit Bodenablauf steht. In einer Geschosswohnung wäre das ein teurer Haftpflichtschaden geworden…

Daher auch hier: Alle Angaben ohne Gewähr!

  1. Falls noch nicht passiert:
    Maschine stoppen, Wasser abpumpen (evtl. auch mehrfach, bis wirklich keines mehr drin ist). Sicherheitshalber auch unten am Flusensieb Wasser ablaufen lassen.
  2. Maschine von Strom und Wasser getrennt (Stecker ‚raus, Wasserleitung abgedreht).
  3. Deckel der Maschine entfernt (hinten oben sind am Deckel zwei Kreuzschrauben, die man lösen muß, dann den Deckel nach hinten abziehen).
  4. Mit wichtigem Blick von oben in die Maschine geschaut und
  5. Feststellen, dass oben rechts ein blauer „Schalter“ mit elektrischen Leitungen befindet
    Blauer Druckschalter bei AEG Lavamat
  6. Gleich in der Nähe einen oben offenen losen Schlauch entdeckt. Dieser Schlauch muss von unten an jenen blauen Schalter geschoben werden. Das war die Ursache!
    Intakter Druckschalter
  7. Alles wieder retour, also Deckel drauf, festschrauben, Wasserzulauf öffnen, Strom einstecken und einen Probelauf starten.

Falls Du Dich auch noch für die Theorie dahinter interessiert: Dieser blaue Schalter heißt „Druckschalter“, „Pressostat“ oder „Niveauschalter“. Über ihn misst die Waschmaschine den Füllstand des Wassers und er schaltet das Wasser eben auch wieder ab wenn es reicht.

Das erklärt auch, weshalb die Trommeltür sich trotz Wasserfüllung öffnen ließ: Die Maschine „weiß“ einfach nicht, dass sie voller Wasser steht, denn der nötige Schalter ist ja defekt!

Alle Angaben ohne Gewähr!

Bilder und weitere Erläuterungen gibt es bei waschmaschinendoktor.de

Anzeige: