Anzeige:

Beim Geocachen ist’s passiert:
Der Verfasser sah auf der Deutschen Grundkarte, 1:5000, die es z.B. – ohne direkten Link – beim Geobasisdatenportal des Landes NRW gibt, zwei Flurbezeichnungen im Orsoyer Rheinbogen östlich von Rheinberg:
Spanische(r) Kirchhof und Dänenweide

Beide Wiesen liegen in einem Bereich, der in früheren Zeiten oftmals als Aufmarschgebiet belagernder Heere diente. Nicht nur auf verschiedenen historischen Stichen, sondern sogar im heutigen Luftbild bei Google Maps kann man noch gut erkennen, dass der Rhein zu früher ein deutlich anderes Bett hatte als heute.

Und natürlich waren unter den Belagerern oder Verteidigern auch die Spanier, vielleicht auch die Dänen. Möglicherweise ist diese Bezeichnung im Flurnamen bis heute hängengeblieben. Ich versuche weiterhin mich schlauer machen und werde hier berichten.

Anzeige:

Auf dieser Seite:

Karte zu „Spanische Kirchhof“

Falls nur die topographische Karte angezeigt wird, bitte ein paar mal näher heranzommen.

Karte zu Dänenweide

Falls nur die topographische Karte angezeigt wird, bitte ein paar mal näher heranzommen.

Falls Sie mehr wissen – der Verfasser freut sich sehr über Informationen zu diesem Thema!

Treffer in Google Books

Zwischenzeitlich findet man bei Google Books den einen oder anderen Treffer zu Verkaufs-, Pacht- oder Ernteverkaufs angeboten der jeweiligen Verwaltungen für diese Weiden.

  • Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Cleve, Jahrgang 1819, S. 316 zu Ziff. 149.
  • Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf, Jahrgang 1832, S.248 unten.

Große und Kleine Pasop

Zu den ganz in der Nähe gelegenen Weiden und Flurbezeichnungen Große und Kleine Pasop heißt es in der heimatkundlichen Literatur, der Name „Pass op“ (Pass auf) gehe auf eine mit sog. spanischen Reitern gesicherte Schiffsbrücke über den Rhein, die dort 1598 verlegt worden sei.
(Aloys Wittrup, Aus Rheinbergs vergangenen Tagen, S. 52)

Anzeige: